Hallo Freunde und Fans des SV Ehrang.

Auch im neuen Jahr geht es weiter mit unserer Chronik. Jeden Monat erscheint weiterhin ein Teilauszug aus

unserem Gesamtmanuskript. Heute mit Infos zum Vereinsstickeralbum.

 

Wir wünschen viel Spaß mit Teil 10 .

 

 

Das PDF lässt sich hier herunterladen

 

Der SV Ehrang 1910 e.V. – Chronik 1910-2021

Die Geschichte unseres Vereines

Verfasser: Tobias Schmitt
– teilweise erstellt unter Verwendung der Arbeiten von Hermann-Josef Franz und Herbert Görgen –

Dies ist der zehnte Ausschnitt der neuen Chronik des
Sportvereins Ehrang 1910 e.V. Es werden weitere Ausschnitte folgen.
Es ist geplant, die komplette Chronik in gedruckter Form zu veröffentlichen!
Hier werden dann alle Fakten, Geschichten und viele Bilder enthalten sein!

 

Der Verein von 1945 bis heute – Teil 10 (Auszug)

Im Jahr 2018 konnte gemeinsam mit der Fa. REWE Familie Pojanow sowie dem Stickeralbumanbieter Stickerstars GmbH ein Vereinsstickeralbum für den SV Ehrang 1910 e.V. mit allen Mannschaften, Trainern, Betreuern und Verantwortlichen realisiert werden. Uschi Fuhs, Vorstandmitglied, betreute das Projekt federführend und sorgte gemeinsam mit Herrn Wladimir Pojanow, dem Leiter des REWE-Marktes in Ehrang und vielen Helfern aus dem Verein für das großartige Gelingen. Von der Bambini-Mannschaft über die Frauen-Mannschaft bis hin zu den Alten Herren – jeder war mit Freude dabei. Es wurden fast 2.000 Fotos vereinsintern in vier Terminen angefertigt, um daraus die Sticker anzufertigen. Schon im Vorfeld wurde in der örtlichen Presse über dieses Projekt des SV Ehrang 1910 e.V. und der FSG Ehrang-Pfalzel ausführlich berichtet. Ein solches, eigenes Sticker-Album von einem Amateur-Fußballverein gab es im Kreis Trier-Saarburg vorher noch nicht.

Stickeralbum 2018

 

 

„Kick-off“ des Sammelalbums war dann am Samstag, den 10. März 2018, um 15 Uhr auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in Ehrang. Es wurde ein Kleinspielfeld aufgebaut und die ersten Alben und Sammelbilder konnten erworben werden. Das Stickeralbum mit fünf Sticker-Päckchen inklusive kostete vier Euro und ein Päckchen mit fünf Stickern kostete achtzig Cent. Insgesamt umfasste das Stickeralbum 446 Sticker, die gesammelt werden mussten. Der Andrang war gewaltig und es waren alle Jugendmannschaften vertreten. Auch die Presse war vor Ort und berichtete von dieser großartigen Aktion des SV Ehrang 1910 e.V. Das Stickeralbum war ein

“Kick-Off“-Veranstaltung Sammelalbum am 10. März 2018

   

voller Erfolg, es wurde fleißig getauscht, auch auf drei Tauschbörsen im REWE-Markt und es war ein großer Spaß für Groß und Klein. Nun konnten nicht nur die Sticker der Nationalmannschaften und Bundesligavereine, sondern auch die des eigenen Amateurvereines gesammelt werden und dazu sogar das eigene Foto. Das Sammelalbum ist etwas Besonderes, was man gerne in Zukunft in die Hand nehmen, betrachten und immer wieder seinen Familienmitgliedern und Freunden stolz zeigen wird.

Günter „Pele“ Kirsch wurde am 12. Mai 2018 zum Ehrenmitglied des SV Ehrang 1910 e.V. ernannt. Er war unter anderem kommissarischer Vorsitzender des Vereins in der Zeit nach dem Ende des Vorsitzes von Helmut Lorig, da sich in zwei Jahreshauptversammlungen damals kein Nachfolger für den Vorsitz finden ließ. Günter Kirsch übernahm lobenswerter Weise diese Verantwortung für seinen Verein. Ihm folgte dann Richard Schäfer als Vorsitzender. Andernfalls wäre zu dieser Zeit vom Amtsgericht aufgrund des Vereinsgesetzes ein Vorsitzender bestellt worden.

Ludwig „Ludi“ Kirschner

* 19.11.1942 – + 01.08.2018

 

Am 1. August 2018 verstarb Ludwig „Ludi“ Kirschner. Er ist Ehrenmitglied des SV Ehrang 1910 e.V. und war seit 1950 Vereinsmitglied. Er lebte für den Fußball und seinen Sportverein Ehrang. Nach seiner aktiven Zeit als Fußballer war er jahrelang als erfolgreicher

Jugendtrainer tätig. Später kümmerte er sich als Platzwart um die Pflege unserer Sportanlage. Bis zu seinem Tod interessierte er sich für das Geschehen im großen und kleinen Fußball, sein Herzblut aber hing wie eh und je an seinem SV Ehrang 1910 e.V.

– …Fortsetzung folgt! –